HeizBär Heiztechnik GmbH
A-6134 Vomp / Fiecht-Au 23
Tel.: +43 664 534 33 73
office(at)heizbaer.com

Scheitholzkessel TIMBER

Scheitholzkessel mit automatischer Holzzufuhr

TIMBER – der Scheitholzkessel mit automatischer Holzzuführung

Sie haben sich überlegt, einen Scheitholzkessel als krisensichere Alternative zu Ihrer Öl- oder Gasheizung anzuschaffen. Aber bisher hat Sie die Vorstellung...

Aktuelles:

23.10.09 11:31

Meterscheit – Holzheizkessel von Lopper – „kommen überall hin!“

„Nichts ist unmöglich!“ – dies dürfte vermutlich ein Lebensmotto von Herrn Walter Gandolf aus...


15.10.09 09:11

Erster TIMBER in Südtirol!

Erster Scheitholzkessel mit automatischer Holzzuführung in Südtirol


zum Archiv ->
wir helfen sparen

Allgemeine Geschäftsbedingungen



1. PRÄAMBEL

Für alle Lieferungen und Leistungen gelten ausnahmslos, auch für künftige Geschäfte, die nachstehenden Bedingungen.

Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich und schriftlich diesen zugestimmt. Die Heizbär Heiztechnik GmbH wird nachfolgend als Verkäufer bezeichnet.

2. VERTRAGSABSCHLUSS

Sämtliche Angebote sind unverbindlich und freibleibend. Kostenvoranschläge sowie Kostenaufstellungen, Skizzen und in Preislisten angeführte Informationen etc. sind unverbindlich. Vertragsabschlüsse kommen erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung seitens des Verkäufers oder durch Auslieferung der Ware bzw. Erbringung einer Leistung zustande. In diesen Fällen gilt die Rechnung zugleich als Auftragsbestätigung.
In teilweiser Abänderung der vorliegenden Geschäftsbedingungen gelten die zwingenden Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes, sofern auf einen Geschäftsfall die Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetztes Anwendung finden.

3. VERTRAGSRÜCKTRITT

Ein Vertragsrücktritt des Kunden kann nur in ausdrücklichem Einvernehmen mit dem Verkäufer erfolgen. Handelt es sich um Lagerware wird eine Stornogebühr in der Höhe von 15 % des vereinbarten Preises berechnet. Bei auftragsbezogener Fertigung oder Sonderanfertigungen ist ein Vertragsrücktritt grundsätzlich ausgeschlossen. Ein Vertragsrücktritt unsererseits ist bei Eintritt besonderer Umstände (wie z.B. Konkurs des Kunden, etc.) möglich.

4. PREISE

Alle genannten Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer. Falls nichts anderes vereinbart wird gelten diese ab Lager. Die Preise für Montagearbeiten, Wartungsarbeiten, Reparaturarbeiten, Störungsbehebungen sowie Dienstleistungen aller Art, in der Auftragsbestätigung nicht ausdrücklich erwähnte Arbeiten (welche z.B. infolge baulicher Verzögerung, unzureichender Vorbereitungsarbeiten des Anlagenbauers oder ihm nachfolgender Gewerke, etc. entstehen), richten sich nach Art und Umfang der zu erbringenden Leistung und werden nach den Regiestundensätzen des Verkäufers verrechnet.

5. GEFAHRENÜBERGANG

Falls nichts anderes vereinbart, gilt die Ware „ab Werk" als verkauft. Als „Ware ab Werk“ werden Produkte bezeichnet, welche beim Lager des Verkäufers oder direkt beim Hersteller abgeholt werden.

Falls Ware „frei Haus“ oder „frei Baustelle" geliefert wird, erfolgt der Gefahrenübergang vom Verkäufer an den Käufer zum Zeitpunkt der Zustellung der Ware.
Als „Ware frei Haus“ werden Produkte bezeichnet, die vom Verkäufer oder direkt vom Hersteller oder Händler beim Kunden zugestellt werden.
Als „Ware frei Baustelle“ werden Produkte bezeichnet, die vom Verkäufer oder direkt vom Hersteller oder Händler bei einer vom Kunden genannten Anlagenadresse zugestellt werden.

6. VERPACKUNG

Die angegebenen Preise verstehen sich, falls nichts anderes vereinbart wurde, inklusive handelsüblicher Verpackung,. Die Entsorgung und die daraus resultierenden Kosten trägt der Käufer.

7. LIEFERUNG UND LIEFERFRISTEN

Lieferfristen gelten nur nach schriftlicher Auftragsbestätigung. Sie beginnen erst nach endgültiger Klärung aller technischen, kaufmännischen und finanziellen Voraussetzungen. Die Einhaltung der Lieferfrist setzt die Erfüllung der Vertragspflichten des Käufers voraus. Eine Garantie für die unbedingte Einhaltung der Liefertermine kann vom Verkäufer nicht übernommen werden. Bei unvorhersehbaren Vorkommnissen, die außerhalb vom Einfluss- bereich des Verkäufers liegen, verlängert sich die Lieferfrist angemessen.

Ersatzansprüche aus Lieferfristüberschreitungen sind, soweit es sich nicht um eine grobe Fahrlässigkeit des Verkäufers handelt, in jeglicher Form ausgeschlossen.

8. ZAHLUNGEN

Zahlungen sind innerhalb der vereinbarten Fristen zu leisten. Bei Überschreitung des Zahlungszieles sind wir berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu verrechnen. Ferner verpflichtet sich der Kunde für den Fall des Zahlungsverzuges, uns die durch eine außergerichtliche Eintreibung entstandenen Kosten zu ersetzen.

9. EIGENTUMSVORBEHALT

Die gelieferten Waren bleiben im Eigentum des Verkäufers, bis zur vollständigen Bezahlung aller aus der Geschäftsverbindung bestehenden, noch offenen Forderungen. Der Eigentumsvorbehalt berührt nicht die Vereinbarungen über den Gefahrenübergang. Für den Fall der Veräußerung der Ware durch den Käufer verpflichtet sich dieser schon jetzt, alle daraus resultierenden Ansprüche unter Wahrung des Eigentumsvorbehaltes an den Verkäufer abzutreten und seine(n) Vertragspartner darüber unmissverständlich in Kenntnis zu setzen.

10. PLANUNGSUNTERLAGEN

Unterlagen, welche vom Verkäufer zum Zweck der Projektabwicklung an den Käufer weitergegeben werden, sind geistiges Eigentum des Verkäufers und stehen somit unter dem Schutz der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich Vervielfältigung, Nachahmung, Wettbewerb etc. Alle technischen Angaben betreffend Maße, Gewichte, Leistungsvermögen, etc. sind Richtwerte und somit unverbindlich. Konstruktionsbedingte Änderungen behalten wir uns vor. An offensichtliche Irrtümer, wie z.B. Schreib- und Rechenfehler sind wir nicht gebunden.

11. HAFTUNG

Der Verkäufer leistet dem Käufer keinen Schadenersatz für Verletzungen von Personen, für Schäden an Gütern oder für sonstige Schäden, sofern dem Verkäufer nicht eine grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Ein Vorsatz bzw. grobe Fahrlässigkeit muss vom Käufer bewiesen werden. Bei Missachtung der erteilten Anweisungen zur Benutzung der vom Verkäufer gelieferten Waren entfällt jede Haftung des Verkäufers. Eine Haftung gegenüber dem Vertragspartner des Verkäufers für Folgeschäden jeglicher Art ist ausgeschlossen.

12. GERÄTEGARANTIE

Die gelieferte Ware ist nach der Zustellung vom Käufer ohne Verzug auf Mängel zu prüfen. Dabei festgestellte Mängel sind unverzüglich, unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels, dem Verkäufer zu melden. Es wird eine Garantie auf Geräteteile geleistet, welche innerhalb eines Jahres auf Grund von Material- oder Produktionsfehlern defekt werden. Diese Teile werden kostenlos ersetzt. Nicht ersetzt werden Kosten, die durch den Austausch defekter Teile (Demontage, Wiedereinbau, etc.) entstehen. Voraussetzungen für die Garantieleistung sind die Einhaltung der Zahlungsbedingungen, sowie sachgemäße Behandlung und sachgemäßer Gebrauch der Geräte. Durch Garantiearbeiten am Gerät kommt es zu keiner Verlängerung der Garantiefrist. Durch einen Garantiefall wird die Fälligkeit von Forderungen nicht aufgeschoben.

Die Garantieleistung umfasst nicht:

  • Geräteteile die einem betriebsbedingten Verschleiß unterliegen
  • Folgeschäden, die infolge eines Mangels entstehen
  • entgangenen Gewinn, der infolge eines Mangels entsteht

Die Garantieleistung erlischt:

  • durch Benutzungs- oder Bedienungsfehlern verursachten Schäden
  • bei unsachgemäßer Behandlung und unsachgemäßem Gebrauch
  • bei Verstößen gegen behördliche oder gesetzliche Bestimmungen

oder wenn Vorarbeiten unfachgemäß durchgeführt sind

13. GEWÄHRLEISTUNG

Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate. Die gelieferte Ware ist nach der Zustellung ohne Verzug auf Mängel zu prüfen. Dabei festgestellte Mängel sind ebenso unverzüglich, unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels, dem Verkäufer schriftlich bekannt zu geben. Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Schadensersatzansprüchen einschließlich von Mängelfolgeschäden sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln, sind in diesen Fällen ausgeschlossen. Die Gewährleistung umfasst ausschließlich den kostenlosen Ersatz von Teilen, welche nachweislich infolge von Material-, Fertigungs- oder Konstruktionsfehlern defekt sind.

14. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Als Gerichtsstand wird das für den Sitz des Verkäufers örtlich und sachlich zuständige österreichische Gericht vereinbart. Dem Verkäufer steht es jedoch frei auch ein anderes, für den Vertragspartner zuständiges Gericht anzurufen. Es gilt das österreichische Recht unter Ausschluss der Bestimmungen des UN-Kaufrechts.